Fahrersitz bei Polizeikontrolle leer

Salzlandkreis – Am Sonntagabend, 05.05.2019 kontrollierte die Polizei den Fahrer eines Autos, welcher in Calbe unterwegs war.

Das Fahrzeug war dem Funkwagen entgegen gekommen. Die Beamten erkannten den Fahrer und entschlossen sich das Fahrzeug anzuhalten, da er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Nachdem sie gewendet hatten, konnten sie das Fahrzeug mit laufendem Motor feststellen. Der Fahrersitz war leer und der zuvor erkannte Fahrer befand sich auf dem Rücksitz. Ein freiwilliger Atemalkoholtest erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,49 Promille. Der Eigentümer und Fahrzeughalter war ebenfalls im Fahrzeug konnte dies aber aufgrund von Medikamenten nicht führen. Gegen beide wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet, der Eigentümer verblieb vor Ort, der Fahrer wurde nach Entnahme der zur Beweissicherung erforderlichen Blutprobe aus der polizeilichen Maßnahme entlassen. Die Fahrzeugschlüssel wurden zur Verhinderung der Weiterfahrt sichergestellt.

Text: Polizeirevier Salzlandkreis | Quellmeldung