Falschfahrerin auf der Autobahn gestoppt

Salzlandkreis – Am Dienstagabend, 07.05.2019 um 23:48 Uhr, stellte die Polizei auf der A36, zwischen der Anschlussstelle Güsten und der AS Ilberstedt eine 57-jährige Falschfahrerin fest.

Die Beamten waren gerade in Richtung Bernburg unterwegs, als ihnen ein Audi auf der linken Fahrspur (Überholspur) entgegen kam. Aufgrund der zum Glück ruhigen Verkehrssituation konnten sie sofort  wenden und das Fahrzeug unter Einsatz von Sondersignal auf dem Seitenstreifen zum Anhalten bewegen. Die Fahrzeugführerin passierte zwar zunächst noch zwei Fahrzeuge, fuhr aber dann mithilfe des Funkstreifenwagens auf den Seitenstreifen. Nach erfolgter Belehrung gab sie an, dass sie von der A14 abgefahren sei und auf die A36 i.R. Bernburg fuhr. Als sie aufgrund des Navigationsgerätes feststellte, dass sie in die falsche Richtung fuhr, wendete sie auf der Stelle. Ein Alkohol- und Drogenschnelltest verlief negativ. Der Führerschein der Beschuldigten wurde sichergestellt und das Fahrzeug durch einen Abschleppdienst geborgen. Glücklicherweise wurde Niemand verletzt, gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

An dieser Stelle noch ein Hinweis der Polizei. Sollte ihnen das Navigationssystem z.B. „Bitte Wenden“ auftragen, dann nutzen sie die nächste Möglichkeit dazu man sollte allerdings nicht direkt auf der Stelle ein Wendemanöver einleiten!

Das Navigationssystem ist nur eine Hilfe, welches aber weder aktuelle Verkehrszeichen noch geltende Vorschriften aus Kraft setzt.

Text: Polizeirevier Salzlandkreis