Halle / Saale

Schulschwänzerin stürzt von Balkon und stirbt

Am frühen Donnerstag (08.11.) gegen 07:50 Uhr kam es in der Richard-Paulick-Straße in Halle/Saale im Stadtteil Neustadt zu einem tragischen Unglücksfall.

Polizeibeamte suchten eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf, um dort drei Beschlüsse des Amtsgerichts Halle (Saale) auf Jugendarrest gegen ein 15-jähriges Mädchen wegen Schulbummelei zu vollstrecken. Sie klingelten an der betreffenden Wohnungstür. Die Mutter des Mädchens öffnete den Beamten. Diese fragten, ob denn ihre Tochter zu Hause sei, was die Frau bestätigte. Nachdem offenbar das Mädchen die Polizeibeamten mitbekommen hatte, flüchtete es in Richtung eines Balkons, welcher unmittelbar an ihr Zimmer angrenzte. Von da aus stürzte es mehrere Etagen in die Tiefe.

Die vor Ort eingesetzten Polizeibeamten führten erste Hilfe-Maßnahmen durch und forderten einen Rettungswagen an. Das Mädchen war nicht ansprechbar. Bereits nach wenigen Minuten waren ein Rettungswagen sowie ein Arzt vor Ort. Man führte Reanimationsmaßnahmen durch und brachte die Verunglückte in ein Krankenhaus. Gegen 08:55 Uhr wurde die Polizei von der Rettungsleitstelle informiert, dass das Mädchen trotz intensiver Rettungsmaßnahmen verstorben ist.

Die Polizei hat ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen dazu werden im Zentralen Kriminaldienst der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord geführt.

Lesen Sie auch: Tödlicher Fenstersturz aus Berufsschulgebäude

 

Textquelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd

Beliebt

To Top