Spritztour mit geklautem Auto endet mit Unfall und Festnahme

Potsdam-Mittelmark – Ein Zeuge bemerkte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 02.05.2019 gegen 03:01 Uhr am Schmergower Weg in Groß Kreutz einen Unfallwagen an einem Trafohaus.

Bei Eintreffen der Polizei war der Wagen der Marke Ford  verlassen. Die Polizei ermittelte die Halterin des Fahrzeuges, die erst durch den Polizeieinsatz den Diebstahl ihres Wagens bemerkte. Bei einer parallel gestarteten Nahbereichsfahndung durch Polizeibeamte wurden in der Nähe des Unfallortes drei Männer auf Fahrrädern festgestellt. Während es der Polizei gelang einen 19-jährigen Deutschen und einen 22-jährigen Marokkaner festzunehmen, flüchtete der dritte Mann zunächst unerkannt. Wie sich herausstellte, hatten die drei Männer das Baumblütenfest in Werder (Havel) besucht und auf dem Nachhauseweg den Entschluss gefasst, ein Auto für den Rückweg zu stehlen. Nachdem ihnen dies gelungen war, steuerte der 22-Jährige den PKW, verlor aber die Kontrolle über den Wagen und verursachte so den Unfall. Die drei Männer flüchteten vom Unfallort und stahlen bei der Flucht drei Fahrräder, umso schneller davon zu kommen. Dies gelang ihnen nicht und die Polizei nahm den 19-Jährigen mit einer Atemalkoholkonzentration von 0,8 Promille und den 22-Jährigen mit einer Atemalkoholkonzentration von 0,99 Promille vorläufig fest. Die Ermittlungen zum dritten Tatbeteiligten werden durch die Kriminalpolizei geführt und dauern an. Insgesamt verursachten die drei Täter einen Sachschaden von 50.000 EUR.

Text: Polizeidirektion West Land BB