Überfall auf eine Spielothek

Magdeburg – Am Freitagabend, 10.05.2019 kam es in einer Spielothek, in Magdeburg Alt Fermersleben, gegen 23:38 Uhr, zu einer Raubstraftat.

Als die Kassiererin die Schließung vorbereitete, betraten die zwei unbekannten Täter die Spielothek. Diese bedrohten die Kassiererin und einen Zeugen. Einer der Täter begab sich mit seiner gezogenen Pistole zum Tresen, hinter dem sich die Kassiererin aufhielt. Der zweite Täter begab sich währenddessen mit einer Machete zum Zeugen am Spielautomat. Der Täter mit der Pistole forderte die Herausgabe von Bargeld von der Kassiererin. Diese konnte zunächst aufgrund der Schocksituation nicht reagieren, woraufhin der Täter mit der Pistole seiner Forderung verbal Nachdruck verlieh. Die Kassiererin überreichte schließlich aus Angst vor Repressalien das Geld. Die zwei Unbekannten flüchteten anschließend mit dem erbeutetem Bargeld, im unteren dreistelligen Bereich aus der Spielothek, in unbekannte Richtung. Die Kassiererin und der Zeuge blieben unverletzt.

Update 13.05.2019! Die nach der Tat erfolgten Ermittlungen und die damit verbundene kriminalistische Spurenauswertung führten die Polizei zu einem 20-jährigen und 30-jährigen Deutschen, welche für die Raubstraftat verantwortlich sein sollen. Auf Antrag der Magdeburger Staatsanwaltschaft hat das zuständige Amtsgericht am Sonntag, 12.05.2019 Haftbefehl gegen die beiden Tatverdächtigen erlassen. Die beiden Männer wurden bereits in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Text: Polizeirevier Magdeburg